Augusta Raurica

Einblicke ins römische Leben

Am 10.10.2019 fuhren die Klassen 6a und 6b nach Augusta Raurica bei Basel in der Schweiz.
Dort angekommen besuchten die Schüler*Innen zunächst das Museum und informierten sich, wie die Kinder im römischen Reich lebten. Wurden alle Kinder nach der Geburt von ihrer römische Familie aufgenommen? Welche Krankheiten hatten sie? Wie hoch war ihre Lebenserwartung und woran starben sie?
Außerdem konnten die Schüler*Innen erfahren, mit welchen Spielsachen die römischen Kinder spielten. Dies und vieles mehr konnten die Klassen 6a und 6b dort lernen. Worüber alle erstaunt waren; manche römischen Kinder wurden mit ihren Musikinstrumenten begraben.

Nach diesem lehrreichen Rundgang durch das Museum gingen die Schüler*Innen in eine rekonstruierte römische Villa.
Dort konnten sie sich die einzelnen römischen Wohnräume, wie das Speisezimmer, das Triclinium, die Schlafräume, die Cubiculum, aber auch den Eingangsbereich, das Atrium, einen Säulendurchgang, das Peristyl und römische Werkstätten anschauen.
Dann hieß es, wer knackt das Rätsel in der Villa zuerst. Die Schüler*Innen schauten sich alle Räume genau an und suchten die versteckte Holztafeln mit einem Buchstaben. Hatte man alle Buchstaben, musste man sie kombinieren, um das Lösungswort herauszufinden. In einem weiterem Raum gab es erstaunlicher Weise eine große Kutsche und sogar zwei Reisemäntel.

Im Anschluss konnten die Schüler*Innen in Kleingruppen die antike Stadt mit ihrem Amphitheater, Verwaltungsgebäuden, mehreren Tempeln und Thermenanlage erkunden.

Den Höhepunkt des Ausfluges bildeten die beiden Workshops. Die Schüler*Innen konnten zwischen einem römischen Brotback-Workshop oder einem Keramik-Workshop wählen. Beim Brotbacken musste zuerst das Mehl von Hand gemahlen werden, damit es anschließen gesiebt, geknetet und geformt werden konnte. Das warme Brot schmeckte sensationell.
In dem Keramikworkshop lernte man zuerst antike Scherben zu bestimmen und durfte dann zerbrochene Gefäße wieder zusammenpuzzeln. Am Ende durfte jede Schüler*In mit Ton etwas Eigenes modellieren und mit nach Hause nehmen.
Auf dem langen Rückweg waren alle sehr erschöpft. Aber es wurden trotzdem Spiele wie: Wer bin ich? Wahrheit oder Pflicht, oder ich sehe was, was du nicht siehst gespielt.
Es gab aber noch eine Überraschung: der Bus hielt an einem Spielplatz!

Die Schüler*Innen tobten sich noch einmal richtig aus, bevor der Bus nach zweieinhalb Stunden das Ziel Bahnhof Baden-Baden erreichte.
Es war ein aufregender, spannender, erlebnisreicher und lehrreicher Tag in der römischen Provinz.

Text: Charlotte Meckel 6a

Augusta 19 1

Augusta 19 3

Augusta 19 4

Augusta 19 6

Augusta 19 7

 

Adresse und Kontakt

Leo-Wohleb-Weg 1
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 7221 93-2391
Fax: +49 7221 93-2394
hoba(at)baden-baden.de

Sprechzeiten des Sekretariats:

Montag - Freitag 07:30-12.15 Uhr

Impressum und Datenschutz

Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz sowie unser Impressum.

 

Krankmeldungen

Bitte zunächst telefonisch,
dann innerhalb von drei Tagen schriftlich an die Klassenleitung.

Schnellzugriff

 

Unser Gymnasium

ist eine Schule in Trägerschaft der Stadt Baden-Baden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.