Vier Artikel wurden sowohl digital als auch in der heutigen (Fr., 03.07.2020) Druckausgabe der BNN veröffentlicht.

Im Januar und Februar 2020 haben sich die Schüler*innen nach einer vorbereitenden Einarbeitungsphase (u.a. Wie wird eine Zeitung hergestellt? Was kennzeichnet gute journalistische Arbeit? Wie schreibe ich selbst einen Artikel?) und dem Besuch des Redaktionsmitglieds Bernd Kamleitner zu vorgegeben Themenkomplexen Gedanken gemacht und in Kleingruppen eigene spezifische Frage- und Problemstellungen elaboriert. 

Die Klasse 9a kann sehr stolz auf sich sein, da ich als Lehrender während des Schreibprozesses kaum helfen musste, die Recherche, Interviews, fotografische Arbeit und Überarbeitung des entstandenen Textes weitgehend selbstständig vollzogen wurde. Am Wochenende sind Schülergruppen freiwillig zu Demonstrationen gefahren, um Fotos zu machen, haben dem Baden-Badener Gemeinderat geschrieben und Gesprächstermine vereinbart sowie digitale Interviewmöglichkeiten genutzt. Eine, meiner Meinung nach, beachtliche Leistung. Die Ergebnisse zeugen von einer tiefgreifenden, wohlüberlegten und sprachlich versierten Auseinandersetzung mit den Untersuchungsaspekten.

Digitale Version:

https://jungeleser.bnn.de/jungeleser/zisch/klimaneutralitaet-2050
https://jungeleser.bnn.de/jungeleser/zisch/was-koennen-schueler-fuer-die-umwelt-tun
https://jungeleser.bnn.de/jungeleser/zisch/zisch-klima/ratschlaege-fuer-eine-bessere-zukunft
https://jungeleser.bnn.de/jungeleser/zisch/zisch-schule/von-der-chemieshow-bis-zum-improtheater

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! Die besten Veröffentlichungen werden übrigens prämiert, die Entscheidung über die Sieger steht noch aus.

Christoph Heimbach

Die BNN zu Besuch am HoBa

Am Freitag, den 24.01.2020 konnte sich die Klasse 9a mit der Welt der Presse vertraut machen. Im Rahmen der Unterrichtseinheit „Zeitung in der Schule“ des Faches Deutsch war Bernd Kamleitner von der „Badische Neueste Nachrichten“ zu Besuch und stand 90 Minuten Rede und Antwort für alle Fragen rund um das Thema Zeitung. Anschaulich berichtete er über journalistische Tätigkeiten, die unterschiedlichen Arbeitsfelder und seinen Tagesablauf als Redakteur sowie natürlich über den Entstehungsprozess einer druckreifen Zeitungsausgabe von der Produktion im Verlagshaus bis zum Ausliefern an der Haustür. Auch nahm er Bezug zu aktuellen Begebenheiten in Baden-Baden und Umgebung, sodass die Bedeutung der kritischen Pressearbeit offensichtlich wurde. Seinen Abschluss fand das informationsreiche Gespräch schließlich mit einem Fotoshooting der Schüler/innen mit der neuesten BNN-Ausgabe, sodass hier zusätzlich das Bild als Informations- und Ausdrucksmittel einer Zeitung selbst erlebt werden konnte.

Mehrere Wochen werden die Schülerinnen und Schüler beider 9. Klassen mit dem Medium Zeitung arbeiten und daher jeden Tag eine neue Ausgabe der BNN in den Händen halten. Anhand dessen werden der Aufbau einer Zeitung und die verschiedenen Textsorten erklärt und verstanden. Abschließend lernen die Jugendlichen, selbst Zeitungsartikel zu schreiben. Frau Hausmann-Schmall, Deutschlehrerin der Klasse 9b, und ich freuen uns auf spannende Ergebnisse!

 Christoph Heimbach

deutsch3

Vorlesen, vorlesen, vorlesen, vorlesen und jedes Mal mitreißen!

Ungefähr so oft mussten unsere diesjährigen Finalisten Nils Sonntag (6b) und Niklas Wißmann (6a) vorlesen, um in die Endrunde beim Vorlesewettbewerb an unserer Schule zu kommen.

Wie oft werden sie wohl geübt haben? Am Donnerstag, den 12.12.2019 konnte Niklas Wißmann aus der 6a das Rennen für sich gewinnen und wird nun im Frühjahr 2020 gegen die anderen Stadtsieger der verschiedenen Schulen beim 61. Vorlesewettbewerb antreten. Jedes Jahr nehmen ca. 600000 Sechstklässler deutschlandweit am Vorlesewettbewerb, den es nun schon seit 60 Jahren gibt, teil. Auf 60 Jahre hochgerechnet sind das ca. 20 Millionen Lesebegeisterte.

Gelesen werden durfte als erstes ein dreiminütiger Abschnitt aus einem eigens gewählten Buch und anschließend ein Fremdtext. Es ist nicht leicht, seine Scheu abzulegen und auf einmal für viele Ohren unterschiedlichen Alters und Geschmackes seine Lieblingsbücher zu präsentieren, die Atmosphäre allein durch seine Stimme, Blicke und Mimik und Gestik herzustellen, und dann auch noch mit einem unbekannten Text zu überzeugen. Niklas hat jedoch gute Chancen die nächste Runde in der Stadtbibliothek zu meistern. Wir drücken ihm dafür jedenfalls ganz kräftig unsere Daumen und Ohren.

Klasse 6a und Frau Hemmann

Vorleswettbewerb2

Start des „Theater-Abos“ 2019/20

Gleich zu Beginn der neuen Spielzeit startete am Freitag, den 18.10.2019 das neue Abonnement in Kooperation mit dem Theater Baden-Baden. 18 Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 9 bis K1 haben sich dieses Jahr angemeldet, um sich in ihrer Freizeit mit ihnen bekannten und unbekannten dramatischen Stücken auseinanderzusetzen. Von unterhaltsamen Musicals wie „Hochzeit mit Hindernissen“ über zeitlose Klassiker, wie z.B. Shakespeares „Hamlet“, bis zu ernsten historischen Kriminalfällen wird eine abwechslungsreiche Bandbreite angeboten. Insgesamt sechs Schaustücke können dieses Jahr erlebt werden.

Zum Auftakt genossen wir Kleists Komödie „Der zerbrochne Krug“, ein seit Jahrzehnten beliebter Stoff für den Deutschunterricht. Besonders gefiel uns, das Verwirrspiel um das Treiben des Dorfrichters Adam im erfundenen holländischen Huisum, der sich schließlich als eigentlicher Übeltäter herausstellt. Gelobt wurden das Bühnenbild und das leidenschaftliche Schauspiel der Darsteller. Im Anschluss fand ein angeregtes Gespräch über den vermutlichen Tathergang, die Rolle Eves und die Zerstörung des Kruges statt.

Wir freuen uns bereits auf den 06.12. mit der Umsetzung von „Der Fall Hau“!

Im Rahmen des diesjährigen Schulfestes haben die SLZ-Mentoren des Gymnasiums Hohenbaden die großzügige Bücherschenkung des im letzten Jahr verstorbenen Detlev Klatt gewürdigt. Klatt, der als Verlagsvertreter u. a. für die Verlage C. H. Beck und Wagenbach arbeitete, spendete dem Gymnasium Hohenbaden eine Vielzahl von Büchern, darunter u. a. Biographien, beeindruckende Kunstbände und Überblickswerke aus Geschichte und Literatur. Etwa die Hälfte der Bücherspende ist dabei schon im Selbstlernzentrum angekommen, die zweite Hälfte wird im kommenden Schuljahr folgen und von den SLZ-Mentoren eingepflegt werden. Die Schüler drückten in einer kurzen Rede den tiefen Dank der Schulgemeinschaft aus; sie dankten auch Herrn Straß, der den Kontakt vermittelte.

Wir sind dankbar und freuen uns sehr über diese unschätzbare Bereicherung unserer Bibliothek im Selbstlernzentrum! 

Weitere Beiträge ...

Adresse und Kontakt

Leo-Wohleb-Weg 1
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 7221 93-2391
Fax: +49 7221 93-2394
hoba(at)baden-baden.de

Sprechzeiten des Sekretariats:

Montag - Freitag: 07.30 - 11.45 Uhr

Impressum, Datenschutz und Barrierefreiheit

Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz, zur Barrierefreiheit sowie unser Impressum.

Krankmeldungen

Bitte zunächst telefonisch,
dann innerhalb von drei Tagen schriftlich an die Klassenleitung.

Schnellzugriff

 

Unser Gymnasium

ist eine Schule in Trägerschaft der Stadt Baden-Baden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.