Sommerkonzert 2019 - Hohenbaden „for you“

Sommerkonzert 1Unter dem Motto „… for you(th)“ luden die musikalischen Ensembles des Gymnasiums Hohenbaden vergangenen Dienstag zum großen Sommerkonzert in den Weinbrennersaal des Kurhauses Baden-Baden.
Der erste Teil in einem mitreißenden und bewegenden Konzert war dem Orchester unter der souveränen Leitung von Clara Hildebrandt vorbehalten. Von Schuberts Serenade über ein HarryPotter-Medley von John Williams in einem Arrangement von Michael Story bis zu Omar Samuel Pasleys Cheerleader und Pharell Williams‘ Happy zeigte das Orchester große Spielfreude, fein getimtes Zusammenspiel und viele schöne Klangfarben. Die Solistinnen Simone Schlett, Sarina Heck, Elena Szabo, Marie-Sophie Hepp und Tabea Rauchfuß konnten in ihren Soli glänzen und bewiesen einmal mehr die gelungene musikalische Arbeit am Hohenbaden.

Die Jazz-Combo gestaltete mit Drive und Beat den zweiten Teil des Programms. Ob Blues Shuffle oder Slammin‘ (B. Mintzer), Tangerine (V. Schertzinger/J. Mercer) oder Here, there and everywhere von John Lennon und Paul McCartney oder The Nearness of you: Vom Klavier aus führte Musiklehrer Achim Fessler seine Combo (wieder einmal) zu einer eindrucksvollen Performance, die auch durch die zahlreichen Improvisationen der jungen Musikerinnen und Musiker das Publikum zu begeistertem Applaus veranlasste.

Den dritten Teil des Konzerts bildete die Missa for you(th) von Tjark Baumann in einem Arrangement von Achim Fessler, die dem Konzert sein Motto schenkte, wie die Moderatoren Tabea Rauchfuß, Helen Wilkens und Felix Bauer erklärten. Sie führten ebenso charmant wie kurzweilig und humorvoll durch das Programm. Dass bei einem Schülerkonzert eine Messe gesungen wird, mag zunächst ungewöhnlich erscheinen. Doch gerade dieses Werk passt sehr gut zum Gymnasium Hohenbaden: Ein modernes Werk, das die klassisch-lateinischen Texte der Messe musikalisch modern umsetzt und einen weiten Bogen von klassischen Elementen über Jazz zu Rock und Pop schlägt. Das Hohenbaden versteht sich als eine moderne Schule, gerade weil sie die Tradition Europas und das antike Erbe nicht nur zur Kenntnis nimmt, sondern auch aktualisiert und in die Lebenswelt der Jugendlichen integriert. Begleitet von der Combo, kreierte der aus Schülerinnen und Schülern, Lehrern und Eltern bestehende Chor „SingingPool“ eine besonders schöne Stimmung.
Zwischen rhythmisch akzentuierten und volltönenden Chorpassagen erstrahlten die klaren und fein geführten Solostimmen von Marlen Schneider, Marlene Brehm, Nele Abel, Antonia Melk, Maria Rovno, die auch bei der Combo solistisch auftrat, Enno Wallhorn, Christoph Ullrich und Konrad Raab vom Kyrie bis zum Agnus Dei.

Lang anhaltender Applaus aus dem voll besetzten Saal, Dankesworte durch den Schulleiter Dr. Timon Binder, auch an die aufgrund des Abiturs nun ausscheidenden Musikmentorinnen, und vom Elternbeirat gestiftete Blumen, überreicht von der Elternbeiratsvorsitzenden Dr. Katrin Korch, folgten diesem musikalischen Hochgenuss; die gemeinsame Zugabe aller drei Ensembles beschloss den Konzertabend.

Sommerkonzert 2