Hellas am Hohenbaden

Baden Baden

Internationaler Besuch am Gymnasium Hohenbaden: 22 Schülerinnen und Schüler des Athens College aus Athen, Griechenland, verbrachten einige Tage in Baden.

Die Partnerschule des Gymnasiums Hohenbaden knüpfte Kontakte zu den hiesigen Schülerinnen und Schülern, während sie Land und Leute kennenlernten, wichtige Sehenswürdigkeiten besichtigten und die Landschaft erkundeten. So wurde nach dem Besuch der Schülergruppe aus Korinth einmal mehr eindrucksvoll der europäische Gedanke gelebt und erlebbar. Da die athenischen Gäste alle Deutsch lernen bzw. beherrschen und die Schüler am Hohenbaden neben dem Profilfach Altgriechisch auch Neugriechisch in einer AG lernen können, gelang die Kommunikation sehr leicht und intensiv; natürlich war es auch möglich, auf Englisch überzuwechseln.
Für die Gäste besonders beeindruckend waren nach ihren Angaben die freundlichen und aufgeschlossenen Partnerschüler, das Interesse deutscher Schüler an griechischer Kultur, Tradition, Geschichte und Sprache, die Schönheit der Stadt Baden-Baden und der Lichtentaler Allee, das Busfahren im ÖPNV mit exaktem Fahrplan und pünktlicher Abfahrt, die großen Bäume und „dass alles so grün ist.“ Die überschäumende Lebensfreude und das große Interesse an den Schülern des Gymnasiums Hohenbaden zeigten sich in allen gemeinsamen Unternehmungen und dem emotionalen Abschied. Zahlreiche persönliche Einladungen nach Griechenland und zu Besuchen mit der ganzen Familie zeugen von der gelungenen Begegnung und dem gelebten Gedanken der freundschaftlichen Verständigung mit dem Land, das wie kein zweites Europa kulturell geprägt hat.

In diesem Schüleraustausch werden nicht nur Reisen ins jeweilige Partnerland unternommen, sondern über die Sprache und Kultur Gemeinsamkeiten und Unterschiede eines Lebens in Europa ergründet. Die Schüler lernen nicht nur die Lebenssituation ihrer Austauschpartner kennen, sondern auch Einstellungen und Haltungen, und werden so angeregt, sich selbst Gedanken über die Bedeutung und die Möglichkeiten eines zukünftig auch durch sie selbst aktiv zu gestaltenden Europas zu machen. Die besten Grundsteine hierfür sind durch den großen Erfolg des Austausches gelegt.

Gymnasium Hohenbaden, 24.05.2019