Kennenlernfahrt nach Freudenstadt

Wir Fünftklässler vom Gymnasiums Hohenbaden fuhren vom 16.10.2019 bis zum 18.10.2019 zum Kennenlernen nach Freudenstadt. Bei der Ankunft in der Jugendherberge bezogen  wir als erstes die Betten. Anschließend wanderten wir zum Marktplatz, um unsere Stadtrallye zu beginnen. Um das Quiz zu lösen, mussten wir Freudenstadt erkunden. Wir sollten mehrere Fragen beantworten, wie z.B. Wie viele Vögel befinden sich auf dem Brunnen des Marktplatzes? Wie hoch und wie breit ist  der Großvaterbaum? Außerdem liefen wir mehrere Stationen ab, um möglichst viele Punkte zu erreichen. Die meiste Zeit waren wir auf dem  größten Marktplatz Deutschlands. Abends ab es im Tagesraum die Auswertung.  Die Jungengruppe aus dem Zimmer 21 gewann. Danach spielten wir mit unseren Lehrerinnen  Fr. Doll und Fr. Knopf-Bruder das Spiel „Nachts im Museum“.

Am nächsten Tag fuhren wir mit der Bahn nach Loßburg.  Von dort aus wanderten wir zum  „Zauberland“. Das „Zauberland“ ist eine Attraktion aus Wasserspielplatz, Wanderwegen und einem großen Hügel, wo wir fangen spielten. Beim Wasserspielplatz bauten alle aus Blättern oder Stöcken Boote,  die wir einen Bach runterschippern ließen. Der Bach floss steil abwärts, wo er zuerst in einen Strudel und dann durch ein Rohr im Teich landete. Es machte riesig Spaß und stärkte unseren Kampfgeist: jeder wollte das Bessere und schnellere Boot bauen. Später wanderten wir weiter zu einem Baumhaus. Auf dem Baumhaus gab es eine überdachte Stelle, die aussah wie eine kleine Hütte. Eine Viertelstunde später ging es weiter zu einer „Hexenhütte“,  wo wir vesperten. Hinter der Hütte gab es einen Niederseilgarten. Besonders die Holzpfähle, auf denen wir balancierten, machten uns viel Spaß. Nach dem Vesper ging es zu einer „Himmelstreppe“. Die war ziemlich steil und war nur aus Bestandteilen aus der Natur gebaut. Oben angekommen, standen wir auf einer Lichtung. Um die Lichtung herum waren Bänke aufgestellt, wie eine kleine Arena. Einige Klassenkameraden gaben in dem Naturtheater eine spontane Theateraufführung. Das war sehr unterhaltsam und wir lachten viel. Dann liefen wir zum „Vogteiturm“. Der“ Vogteiturm“ ist 35 Meter hoch und 200 Tonnen schwer. Alle stiegen nach oben. Man konnte sogar die Schwäbische Alb sehen. Am Ende bastelten wir noch aus Gegenständen wie Tannenzäpfen, Stöcken, Blumen und anderen Sachen aus der Natur“5. KL“ auf dem Boden.Erschöpft kehrten wir abends zurück in der Jugendherberge und hatten dann wieder einen tollen Spieleabend.

Am 3. Tag frühstückten wir noch einmal  zusammen. Es gab wieder frische Brötchen, Marmelade, Honig und andere leckere Sachen zur Auswahl. Kurz danach mussten wir schon zum Bahnhof laufen. Nach anderthalb Stunden Fahrt kamen wir beim Gymnasium Hohenbaden an. Es waren sehr schöne Tage und die Kennenlernfahrt stärkte unsere aktuelle Klassengemeinschaft, denn wir konnten viel miteinander unternehmen, reden und lachen. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Ausflug.

Karim Ouamer

IMG 20191118 WA0003web

Adresse und Kontakt

Leo-Wohleb-Weg 1
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 7221 93-2391
Fax: +49 7221 93-2394
hoba(at)baden-baden.de

Sprechzeiten des Sekretariats:

Montag - Freitag 07:30-12.15 Uhr

Impressum und Datenschutz

Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz sowie unser Impressum.

 

Krankmeldungen

Bitte zunächst telefonisch,
dann innerhalb von drei Tagen schriftlich an die Klassenleitung.

Schnellzugriff

 

Unser Gymnasium

ist eine Schule in Trägerschaft der Stadt Baden-Baden.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.