Von Gipfelstürmern und Feldforschern

Sport- und Biologiekurse erleben gemeinsam die Vielseitigkeit der Alpen

Vom 8. bis zum 11. Juli 2019 begaben sich die 28 Schüler*innen der vierstündigen Kurse Biologie und Sport gemeinsam mit Frau Garcia, Frau Lukas (MLG) und Herrn Schmitterer in die Graubündner Alpen, um die Bergwelt aus fachlicher Sicht kennenzulernen. Dabei reichten die Programmpunkte von Theorievorträgen, über Ausdauerläufe, bis hin zum Felsklettern und der Bestimmung alpiner Pflanzen und Tiere. Untergekommen war die bunte Mischung aus Sportlern und Biologen zum einen aber auch aus Hoba-, MLG- und RWG-Schüler*innen im beschaulichen Dörfchen Serneus, wo die Schüler*innen in rustikalem Ambiente übernachteten und sich von den Anstrengungen des Tages erholen konnten. Trotz unterschiedlicher Schwerpunkte in der Programmgestaltung, gelang es immer wieder die Gruppen zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenzuführen. So traf man sich beispielsweise auf dem Weißfluhgipfel, um im Anschluss einen Abstecher zum Lawinenforschungszentrum Davos zu machen. Insbesondere bei der Essensgestaltung kam es zu Überschneidungen. Die Schüler*innen hatten eigenständig Gerichte vorbereitet und bekochten ihre Mitschüler*innen und Lehrer*innen mit kulinarischem Gespür. Die Abende wurden mit kurzen Referaten, der ersten Weltmeisterschaft im 8-händigen Tischkicker, thematisch angelehnten Filmangeboten („Into the Wild“) und Sternenspaziergängen abgerundet. Nach drei Tagen in wunderschöner Alpenlandschaft, trat die Gruppe erschöpft, glücklich und von der Kulisse beeindruckt die Heimreise an.

Johannes Schmitterer

 

Feierliche Verabschiedung der Abiturienten 2019

Am 9. Juli 2019 wurden die Abiturienten des Jahrgangs 2019 feierlich verabschiedet.
Herzliche Gratulation und alles Gute auf dem weiteren Lebensweg!

 

Unsere Abiturienten

Nina Abel, Julius Althoff, Patrick Bader, Dominik Basler, Sara Baumann, Annika Becker, Konrad Beier, Jaqueline Braun, Selina Buchwald, Christian Eichmann, Max Fessenheimer, Klaudius Harsch, Sarina Heck, Marie-Sophie Hepp, Lucie Hinte, Sina Hornung, Pia-Madeleine Iber, Julius Kleinbub, Max Knopf, Saskia Céline König, Sophie Kräuter, Miriam Ronja Moench, Simon Rottensteiner, Simone Schlett, Andreas Stelle, Lucas Tebes, Lea Thamm, Sarah Thamm, Lesly Vogel, Nils Warth

Abiturschnitt: 2,1

Unsere Preisträger

Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch:
Annika Becker

Vorschlag für die Studienstiftung des Deutschen Volkes
Julius Kleinbub

Leo-Wohleb-Preis des Gymnasiums Hohenbaden für die besten Leistungen in den Alten Sprachen:
Pia-Madeleine Iber

Preis der Stiftung „Humanismus heute” des Landes Baden-Württemberg für hervorragende Leistungen im Fach Latein und/oder Griechisch:
Pia-Madeleine Iber, Sophie Kräuter, Sarah Thamm

Preis der Deutsch-Französischen Gesellschaft
Annika Becker

Deutsche Mathematiker Vereinigung - Preis für hervorragende Leistungen im Fach Mathematik: 
Annika Becker

Physikpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft:
Klaudius Harsch, Marie-Sophie Hepp, Julius Kleinbub

Preis des Verbandes der chemischen Industrie:
Sophie Kräuter, Lucas Tebes

Preis des Fördervereins des Gymnasiums Hohenbaden für besonderen Einsatz in der Schulgemeinschaft (SMV, Schülersprecher):
Pia-Madeleine Iber, Julius Kleinbub, Simon Rottensteiner

Preis des Fördervereins des Gymnasiums Hohenbaden für die Arbeit als Musikmentor/in - Zawadski-Preis:
Sarina Heck, Marie-Sophie Hepp, Simone Schlett

Preis des Fördervereins des Gymnasiums Hohenbaden für das langjährige Mitwirken im Orchester:
Sarina Heck, Marie-Sophie Hepp, Simone Schlett

Mit der Goldmedaille des Gymnasiums Hohenbaden für hervorragende Leistungen in acht Schuljahren werden ausgezeichnet:
Lucie Hinte, Julius Kleinbub, Sophie Kräuter, Sarah Thamm

Die Silbermedaille für gute Leistungen in acht Schuljahren erhalten:
Annika Becker, Jaquline Braun, Sarina Heck, Pia-Madeleine Iber, Saskia Céline König, Simone Schlett, Lea Thamm

Preis der Schule für einen Abiturschnitt von 1,0 -1,3:
Julius Kleinbub

e-fellows.net Stipendium für einen Abiturschnitt 1,5 und besser:
Annika Becker, Lucie Hinte, Julius Kleinbub, Sophie Kräuter          

Die Preisträger 2019

Profile und Profil

Humanismus leben

Am Gymnasium Hohenbaden sind uns das humanistische Menschenbild und seine moderne Interpretation in der Gegenwart Anspruch und Verpflichtung zugleich. Der (junge) Mensch in seiner Individualität steht für uns dabei im Mittelpunkt. In der Auseinandersetzung mit und durch das Eintauchen in die antike Geistes- und Gedankenwelt werden die Grundpfeiler zur Bildung und Reifung der individuellen Persönlichkeit junger Menschen gesetzt. Wissen und Erfahrung in besonderer Breite, aber eben auch Tiefe, in allen Fachbereichen – Sprachen, Naturwissenschaften (MINT- Fächer), Gesellschaftswissenschaften und im musisch-künstlerischen Bereich – werden in besonderer Weise gebildet und vermittelt, kognitive und soziale Kompetenzen werden gestärkt. So entsteht nach und nach ein Wertekosmos, der die Schülerinnen und Schüler befähigt, vom Verhalten zur Haltung zu gelangen, sich in einer immer offeneren, globalisierten und sich in Werten und Standards rasch verändernden Gesellschaft selbstbewusst, kritisch-reflektiert und mit breitem Bildungshorizont zu verorten und sich in die Lage zu versetzen, ein erfolgreiches, erfülltes und werteorientiertes Leben souverän zu führen. Freude am Denken und Lernen, Neugier beim Entdecken von Neuem und Anderem, Sorgfalt, Pflichtbewusstsein und Selbstdisziplin, Mut, Zivilcourage und Verantwortung als Individuum und für die Gesellschaft sind dabei einige weitere der uns in der Erziehung am Herzen liegenden Aspekte. Im Rahmen von Bildungsplan und Curricula sehen wir einen großen Mehrwert in diesem zusätzlichen Bildungsprogramm, das sich seit den Urgründen des Gymnasiums (im Sinne Wilhelm von Humboldts) immer wieder weiterentwickelt, der Gegenwart kritisch gestellt und dabei doch sein Wesen und seinen Kern behalten hat.

Die heutige Welt ist Ergebnis und Folge des über zweitausendjährigen Traditions- und Rezeptionsstroms von der Antike bis in die Gegenwart, den es zu entdecken gilt.

„Der Humanismus in seiner geistbefreienden Kraft, als innere persönliche Renaissance, ist ein Erlebnis [...]“ (Werner Jäger).

Das Gymnasium Hohenbaden lädt interessierte Schülerinnen und Schüler zu diesem Bildungserlebnis herzlich ein.

Zugänge

Willkommen am Gymnasium Hohenbaden!

Willkommen am Gymnasium Hohenbaden!

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren.

Adresse und Kontakt

Leo-Wohleb-Weg 1
76530 Baden-Baden
Tel.: +49 7221 93-2391
Fax: +49 7221 93-2394
hoba(at)baden-baden.de

Sprechzeiten des Sekretariats:

Montag - Freitag 07:30-12.15 Uhr

Impressum und Datenschutz

Bitte lesen Sie unsere Hinweise zum Datenschutz sowie unser Impressum.

 

Krankmeldungen

Bitte zunächst telefonisch,
dann innerhalb von drei Tagen schriftlich an die Klassenleitung.

Schnellzugriff

 

Unser Gymnasium

ist eine Schule in Trägerschaft der Stadt Baden-Baden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.